Newsletter

Sie wollen aktuelle Infos rund ums Pferd?
Kein Problem:










Winterzeit ist Kolikzeit

... wie man Verdauungsproblemen in dieser Zeit vorbeugen kann

Die Verdauung unserer Pferde ist zur Zeit großen Belastungen ausgesetzt: Schwankungen von klirrend kalt bis frühlingshaft mild machen den Vierbeinern ebenso zu schaffen wie ein witterungsbedingter Bewegungsmangel - Wiesen und Koppeln werden meist geschont und so bleibt dem Pferd oft nur die kontrollierte Bewegung unter dem Sattel oder ein kurzer Gang auf den Auslauf. Nicht selten gerät dann die Verdauung ins Stocken: Störungen bis hin zur Kolik sind die Folge.

Umso wichtiger ist es nun, die Fütterung zu optimieren und verdauungsfördernde Maßnahmen zu ergreifen

Hochwertiges Raufutter ist Basis jeder pferdegerechten Fütterung. Ist die Qualität mangelhaft, kann die Ration mit alternativen Faserlieferanten aufgewertet werden, z.B. Heucobs. Es sollten stoffwechselanregende und verdauungsfördernde Futtermittel zum Einsatz kommen, z.B. kräuterhaltige Müslis, Mash und Öle.

Wichtig sind außerdem bestimmte Mineralstoffe und Vitamine wie Magnesium und Vitamin E gegen Wetterfühligkeit, Verspannungen und Kolikneigung.

Empfehlung:

1

Struktur Energetikum

2

IrishMash

3

Leinoel-Kanister

4

Makor

  • Struktur Energetikum 1 kg täglich
  • Irish Mash 1 kg ca. 2 bis 3x pro Woche
  • Leinöl 150 ml täglich
  • Makor 30 g täglich

Empfehlung für Großpferde, bei Kleinpferden Menge entsprechend anpassen.

Quelle: www.st-hippolyt.de
Text: Sarai Fauerbach