Newsletter

Sie wollen aktuelle Infos rund ums Pferd?
Kein Problem:










Hoch ansteckend! Was ist Druse?

DruseBei der Pferdekrankheit Druse handelt es sich um eine Infektion der oberen Atemwege und des dazu gehörigen Lymphsystems, die durch Bakterien hervorgerufen wird. Betroffen sind die Nase, die Nasennebenhöhlen, der Rachen und die Luftsäcke des an Druse erkrankten Pferdes.

Druse ist eine gefährliche bakterielle Infektion, die sofort behandelt werden muss.

Es handelt es sich um eine Infektion der oberen Atemwege und des dazu gehörigen Lymphsystems, die durch Bakterien hervorgerufen wird. Betroffen sind die Nase, die Nasennebenhöhlen, der Rachen und die Luftsäcke des an Druse erkrankten Pferdes.

Die Druse beim Pferd ist hochgradig ansteckend. Bereits während der Inkubationszeit überträgt das betroffene Pferd den Erreger Streptococus equi und stellt ein Risiko für seine Artgenossen dar.

Zwar gilt die Druse hinlänglich als Kinderkrankheit bei Pferden – junge sind im Allgemeinen empfänglicher als adulte Pferde – dies bedeutet allerdings nicht, dass für ältere Tiere keine Gefahr mehr besteht, angesteckt zu werden oder nach einer Erstinfektion später nochmals zu erkranken.

Lesen Sie mehr zum Thema Druse beim Pferd:
Ursachen, Symptome, Behandlung, Vorbeugung, Diagnose, Therapie, unter

GladiatorPLUS

Bild: M. Großmann © PIXELEO